Informationen

Hinweise zu Hydranten

 

Unsere Einsatzfahrzeuge verfügen nur über eine begrenzte Wassermenge. Wenn diese in einem Brandeinsatz erschöpft ist, müssen wir auf eine Wasserversorgung durch einen der Zahlreichen Unterflurhydranten in der Gemeinde Bakum zurückgreifen.
Um diese Hydranten im Ernstfall schnell zu finden, ist es für die Einsatzkräfte sehr wichtig, daß diese leicht zu finden und frei zugänglich sind.
Sie erkennen einen Hydranten an einem Hinweisschild und dem ovalen Stahldeckel.
Sollte sich auch in der Nähe Ihres Grundstücks ein Hydrant befinden, sollten Sie, auch in Ihrem Interesse, folgende Hinweise beachten:

 

  • Parken Sie Ihr Fahrzeug nicht auf dem Hydrantendeckel.
  • Halten Sie den Hydrantendeckel in den Wintermonaten schnee- und eisfrei.
  • Der Hydrantendeckel wird im Einsatzfall zur Seite geschwenkt. Halten Sie bitte das Gelände 0,5m um den Hydranten herum frei von Bewuchs und bepflanzen Sie ihn nicht.
  • Hydrantenhinweisschilder sollten von der Straße aus leicht zu erkennen sein. Halten Sie auch diese von Bewuchs frei.
 
 

 

Wald- und Flächenbrände verhindern!

Mit der warmen Jahreszeit steigt auch die Gefahr von Wald- und Grasland-/Flächenbränden. Zwischen dem 01. März und dem 31. Oktober eines jeden Jahres liegt die Waldbrandsaison. In dieser Zeit gibt der Deutsche Wetterdienst täglich aktualisierte Wald- und Graslandbrandgefahrenprognosen für Deutschland heraus. Mit einem Klick auf die beiden Karten bekommen Sie einen Überblick über die Gefahrenlage im Bundesland Niedersachsen.

Bitte beachten Sie in der Waldbrandsaison folgende Hinweise und Verhaltensmaßregeln:

- Das Anzünden und Mitführen von Feuer oder offenem Licht sowie der Umgang mit brennenden oder glühenden Gegenständen ist in Wäldern, auf Mooren und Heiden sowie in einem Abstand von weniger als 100 Meter von solchen Flächen verboten.

- Das Rauchen im Freien ist in Wäldern, auf Mooren und Heiden sowie auf den diese Flächen berührenden oder durchlaufenden öffentlichen und 
privaten Straßen und Wegen, mit Ausnahme der Bundesfernstraßen, verboten.

- Werfen Sie keine Zigarettenreste aus dem Fahrzeug.
- Halten Sie Waldzufahrtswege frei, die Einsatzkräfte verlieren sonst unnötig Zeit.
- Stellen Sie keine Fahrzeuge mit Katalysator über trockenen Gras ab.
- Lassen Sie kein Glas liegen. Eine Glasscherbe reicht aus, um ein Feuer zu entfachen.

Rauchmelder retten Leben!

Jeden Monat verunglücken rund 40 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht.

Feuerwehrstatistiken belegen, dass nach Ausbruch eines Brandes im Durchschnitt vier Minuten zur Flucht bleiben. Ein Rauchmelder warnt rechtzeitig vor der Gefahr, noch bevor sich die tödlichen Rauchkonzentrationen gebildet haben.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Bakum
Ortsbrandmeister Jochen Spille
Burgweg 4
49456 Bakum

Tel. 04446/1879
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besucher

Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzten Monat
Insgesamt
924
1110
7388
7388
20640
30279
680398

Aktion

familie 250x250